Abschaltung vom analogem Fernsehen und Radio

Warum wird das analoge Fernsehen und Radio abgeschaltet?
Durch die Volldigitalisierung im Kabel gibt es für die Mieter bessere Bild- und Tonqualität, die bisher nur analog ferngesehen haben.

Mit der Einstellung des analogen Fernsehens entsteht im Kabelnetz unter anderem Platz für noch mehr TV-Programme und Angebote in HD- und UHD-Qualität.

Was passiert mit meinen bisherigen Sendern?
Es geht kein TV-Programm verloren. Alle Programme, die analog abgeschaltet werden, können weiterhin digital und sogar in besserer Bild- und Tonqualität ohne Zusatzkosten über das Kabelnetz empfangen werden.

Kommen nach der Umstellung zusätzliche Kabelgebühren auf mich zu?
In der Regel ist der digitale Kabelanschluss bereits Teil Ihres Vertrags. Es entstehen keine zusätzlichen Kabelgebühren.

Schauen Sie noch analog Fernsehen?
Wer noch einen Röhrenfernseher oder einen Flachbildschirm der ersten Generation besitzt (ohne DVB-C-Tuner oder digitalem Receiver), sieht meist noch analog fern.

Können Sie mindestens einen der Sender ONE, tagesschau24 oder ZDFneo sehen, schauen Sie bereits digital.

Sie benötigen für den digitalen Empfang von TV-Programmen in SD keinen speziellen Vertrag und auch keine Smartcard.

Mein Fernseher kann kein digitales Fernsehen empfangen, was mache ich?
Nutzen Sie aktuell ein Fernsehgerät ohne integrierten DVB-C-Tuner, können Sie diesen mittels eines DVB-C-Receivers auf den digitalen Empfang umstellen.

  1. Mieter von Vodafone / Kabeldeutschland nehmen Kontakt über die Bewohner Hotline 0800-664 87 87 auf.

  2. Mieter von PYUR nehmen Kontakt über die Hotline 0800 777 8282 99 mit PYUR auf.
Grundsätzlich wird allen betroffenen Haushalten von Vodafone / Kabeldeutschland und PYUR ein TV-Receiver pro Haushalt kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Hören Sie analog Radio?
Wenn Ihr Radio oder Ihre Stereoanlage direkt mit der Kabelanschlussdose verbunden ist, hören Sie analog. Sie benötigen einen digitalen Radio-Receiver, um über den Kabel-Anschluss weiter Radio hören zu können. Mit diesem können Sie Ihre gewohnten Geräte weiter nutzen, wenn diese mindestens einen Audio-Eingang haben (Cinch oder optisch). Der Anschluss der Geräte klappt ohne technische Vorkenntnisse.

Tipp: Wenn Ihr Gerät keinen Audio-Eingang hat, können Sie z. B. eine Wurfantenne nutzen.

Mein Radio kann kein digitales Signal empfangen, was mache ich?
Um in Zukunft digitales Radio zu empfangen, kann entweder das digitale TV-Gerät genutzt werden oder Sie schließen Ihre Stereoanlage an einen separaten Receiver für Digitalradio an. Falls Ihre Stereoanlage keinen passenden Digitalanschluss hat, können Sie einen Analog-Digital-Wandler nutzen, um das digitale Radiosignal auf analoge Geräte zu übertragen.

Ich schaue schon digital. Wie verhalte ich mich?
Auch wenn Sie bereits digital schauen: Führen Sie nach der Analogabschaltung einen automatischen Sendersuchlauf für TV- und Radioprogramme durch, da mit der Umstellung in der Regel die digitalen Programme neu sortiert werden.

Wie verhalte ich mich bei der Umstellung?
Trennen Sie Ihren Receiver und Kabel-Router in der Umstellungsnacht bitte nicht vom Strom. Denn viele Geräte führen die Umstellung automatisch durch. Nutzen Sie Zweitgeräte? Dann müssen Sie jedes Fernseh- und Radiogerät auf digitalen Empfang umstellen.
Wenn sich Ihr Kabel-Router nach der Umstellung nicht mit dem Internet verbindet oder Sie Probleme beim Telefonieren haben, dann starten Sie bitte Ihren Router neu.

Können Sie einzelne Sender nach der Umstellung nicht mehr empfangen?
Dann führen Sie bitte einen Sendersuchlauf durch.

Wie starte ich meinen Sendersuchlauf?
Der Start funktioniert bei allen digital-tauglichen Fernsehern ähnlich:
  1. „Menü“ oder „Home“ auf der Fernbedienung wählen
  2. Punkt „Einstellungen“, „Setup“, „Digitale Einstellungen“ oder direkt „Sendersuche“ bzw. „Senderempfang“ suchen und öffnen
  3. „Sendersuche“, „Senderempfang“ oder „Suchlauf“ auswählen und Sendersuchlauf starten
  4. Einfach der Menüführung des Fernsehers folgen
    Falls Sie bei nach der Empfangsart gefragt werden, wählen Sie bitte „Kabel“ oder DVB-C.
Welche Einschränkungen gibt es am Umstellungstag?
Am Umstellungstag können Sie mit Ihrem Kabel-Anschluss zwischen 0 und 6 Uhr zeitweise nicht fernsehen, Radio hören, das Internet nutzen oder telefonieren. Dies gilt auch für Notrufe.
Im Mobilfunknetz gibt es keine Einschränkungen.
TV-Aufnahmen während der Umstellungsnacht können fehlschlagen. Prüfen Sie nach der Umstellung zur Sicherheit Ihre Programmierungen für Aufnahmen in der Zukunft.

Wann erfolgt die analoge Abschaltung?
  • Vodafone / Kabeldeutschland startet mit der Umstellung im November 2018.
  • PYUR (ehemals TeleColumbus) plant die Abschaltung Ende 1./ Anfang 2. Quartal 2019.

Wann wird mein Anschluss umgestellt?
Jeder Haushalt in Deutschland ist nur an einem ganz bestimmten Tag von der Umstellung betroffen. Bundesweit gibt es aber viele verschiedene Termine, vor allem aus technischen Gründen. Ihr persönlicher Umstellungstermin hängt vom Kabeldienstleister ab.
Alle Mieter werden ca. 4 Wochen vor der Umstellung von ihren Kabeldienstleister per Hausaushängen, unpersönlichen Anschreiben und über Laufbänder im TV (auf analogen Sendern) informiert.


Weitere Dokumente
Flyer Umstellung Vodafone / Kabeldeutschland [PDF 720 KB]
Unpersonalisiertes Musterschreiben Mieter Umstellung Vodafone / Kabeldeutschland
[PDF 120 KB]

Flyer Umstellung PYUR [PDF 660 KB]
Unpersonalisiertes Musterschreiben Mieter Umstellung PYUR [PDF 2,1 MB]