Bernhard-Lichtenberg-Straße 4 A Ecke Eugen-Schönhaar-Straße 4 in Berlin-Prenzlauer Berg

Das Projekt
In Berlin-Prenzlauer Berg wurde auf dem Grundstück an der Ecke Bernhard-Lichtenberg-Straße 4 A und Eugen-Schönhaar-Straße 4 ein siebengeschossiges Wohn- und Geschäftshaus errichtet. Im großzügig verglasten Erdgeschoss entstanden zwei repräsentative Geschäftsräume, in den sechs Obergeschossen insgesamt 33 Wohnungen. Die Wohnungen verfügen über zwei bis vier Zimmer, die Wohnflächen liegen zwischen 47 m² und 109 m². Sieben Wohnungen sind belegungsgebunden und haben eine besonders niedrige Nettokaltmiete. Am 19.08.2016 wurde Richtfest mit den Projektbeteiligten gefeiert. Die Bauarbeiten wurden im April 2017 abgeschlossen.

Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit
Eine wirksame Wärmedämmung sowie eine moderne Haustechnik sind nicht nur wichtige Beiträge zum Klimaschutz, sondern sie sorgen auch für niedrige Heiz- und Warmwasserkosten, was den Mietern zugutekommt. Das Gebäude wird den Kriterien der aktuell gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV) entsprechen, ebenso denen des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG) und den Normen der Baudurchführungsverordnung (BauDVO) des Landes Berlin. Das bedeutet: In die Wärmeschutzberechnung wird neben den Dämmeigenschaften der Gebäudehülle auch die moderne und energiesparende Haustechnik einbezogen. Darüber hinaus wird das Gebäude nach den Kriterien des KfW-70-Programms errichtet. Dachflächen mit einer extensiven Begrünung sind ein weiterer Aspekt des ökologischen Bauens.

Lage, Gebäude und Außenanlagen

Lage im Stadtteil
Das Viertel im südlichen Teil von Prenzlauer Berg, zwischen Danziger Straße und S-Bahn gelegen, heißt Grüne Stadt. Einerseits setzt sich hier die Gründerzeitbebauung des angrenzenden Bötzowviertels fort, andererseits dominiert eine gepflegte, parkartige Wohnsiedlung der 1930er Jahre. In einer der letzten Baulücken in der Gründerzeitbebauung entsteht das moderne Wohn- und Geschäftshaus. Die Lage ist trotz der Nähe zur Danziger und zur Greifswalder Straße recht ruhig. 3 schöne Parkanlagen liegen nur wenige Gehminuten entfernt: der Thälmannpark, der Anton-Saefkow-Park und der Volkspark Friedrichshain. Die Infrastruktur lässt keine Wünsche offen, zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Bistros, Kindergärten und Schulen liegen fußläufig erreichbar.

Gebäude und Wohnungen
Auf dem ca. 1.200 m² großen Grundstück entstand ein Eckhaus als Vorderhaus sowie ein kleiner Seitenflügel. Die beiden Gebäudeteile schließen die Baulücke der Blockrandbebauung. Der siebengeschossige Baukörper wird über zwei Treppenaufgänge mit Aufzug erschlossen. In der Bernhard-Lichtenberg-Straße führt ein Durchgang zum großen Innenhof. Im Erdgeschoss befinden sich zwei Gewerbeflächen, die auf Mieterwunsch auch geteilt werden können. In den Obergeschossen entstanden Wohnungen, das Dachgeschoss ist teilweise als Staffelgeschoss ausgebildet. Die Fassade mit weißen Putzflächen, großen Fenstern und geschwungenen Balkonen bildet einen Kontrast zur gründerzeitlichen Nachbarbebauung. Von den 33 Wohnungen sind 25 barrierearm und 6 barrierefrei errichtet. Im Hof befinden sich neben zahlreichen Fahrradabstellplätzen auch Spielflächen.