Czarnikauer Straße 15 in Berlin-Prenzlauer Berg

Derzeit keine verfügbaren Angebote

Das Projekt
Im Nordwesten von Prenzlauer Berg liegt das Nordische Viertel, die allermeisten Straßen sind hier nach Städten nördlich von Berlin benannt. An einer der ruhigen Wohnstraßen entstand das Wohn- und Geschäftshaus auf einem 513 m² großen Grundstück. Die vorhandene Blockrandbebauung wurde durch die Lückenschließung ergänzt. Die Wohnungen verfügen über 1 bis 4 Zimmer, die Wohnflächen liegen zwischen 32 m² und 106 m². Fünf Wohnungen sind belegungsgebunden und haben eine besonders niedrige Nettokaltmiete. Die Bauarbeiten konnten im August 2017 abgeschlossen werden.

Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit
Eine wirksame Wärmedämmung sowie eine moderne Haustechnik sind nicht nur wichtige Beiträge zum Klimaschutz, sondern sie sorgen auch für niedrige Heiz- und Warmwasserkosten, was den Mietern zugutekommt. Die Erzeugung von Warmwasser und Heizwärme mit einem modernen Blockheizkraftwerk trägt dazu ebenfalls bei. Das Gebäude wird den Kriterien der aktuell gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV) entsprechen, ebenso denen des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG) und den Normen der Baudurchführungsverordnung (BauDVO) des Landes Berlin. Das bedeutet: In die Wärmeschutzberechnung wird neben den Dämmeigenschaften der Gebäudehülle auch die moderne und energiesparende Haustechnik einbezogen. Darüber hinaus wird das Gebäude nach den Kriterien des KfW-70-Programms errichtet.

Lage, Gebäude und Außenanlagen

Lage im Stadtteil
Die Czarnikauer Straße ist eine ruhige Wohnstraße. Sie verläuft parallel zur Bornholmer Straße. In der Mitte des Stadtteils und vom Baugrundstück nur wenige Gehminuten entfernt, liegt der Arnimplatz. Er ist Grünanlage, Stadtpark und beliebter Kieztreff. Als öffentlicher Spielplatz wird der Arnimplatz bereits seit über 100 Jahren genutzt – er ist einer der ältesten Berlins. Das gesamte Viertel entstand in der Gründerzeit mit dichter Blockrandbebauung. Wie in den meisten Vierteln in Prenzlauer Berg wurde hier in den letzten Jahren die historische Bausubstanz modernisiert und Baulücken wurden geschlossen. Die Infrastruktur ist gut: Kleine Geschäfte liegen in der Nachbarschaft, ebenso Supermärkte, Cafés, Bistros und Restaurants. Es gibt fußläufig Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführende Schulen. Die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist sehr gut.

Gebäude, Wohnungen und Außenanlagen
Der Baukörper umfasst Vorderhaus und Seitenflügel mit sechs Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss. Er orientiert sich an den Proportionen der angrenzenden Bebauung. Im Erdgeschoss entstanden zwei Gewerbeflächen. Alle Wohnungen verfügen über Balkone oder Dachterrassen. Helle Putzflächen sowie der breite, mittige Erker der Fassade schaffen einen Kontrast zur angrenzenden Bestandsbebauung. Das kompakte, hofseitig gelegene Treppenhaus trennt die links und rechts liegenden Balkone im Innenhof voneinander. Im Hof entstand neben Fahrradabstellplätzen eine Spielfläche.