Mietangebote finden: Detailansicht

Supermarkt im Neubau in Buckow, direkt vom Eigentümer, provisionsfrei- Fertigstellung Sommer 2023

Objekt Nr.: VMS-Supermarkt-Buckow

Grundriss

Grundriss Erdgeschoss

Bildgalerie

Mietpreis

  • Grundmiete
    5.581,80 Euro
  • VZ Betriebskosten kalt
    1.200,00 Euro
  • Gesamtmiete
    6.781,80 Euro
  • Kaution
    24211,03 €

Allgemeine Angebotsdaten

  • Anschrift
    Mollnerweg 37, 12353 Berlin
  • Bezirk/Ortsteil
    Neukölln 
  • Beschreibung
    Neubau
  • Etage
    Erdgeschoss
  • Fläche in m²
    398,70 m²
  • Frei ab
    01.06.2023

Merkmale

  • Besichtigungstermin nach telefonischer Terminvereinbarung. Irrtümer und Schreibfehler vorbehalten.

Energieausweisdaten

  • Energieausweistyp
    BEDARFsorientiert
  • Energiekennwert
  • Energieträger
    Fernwärme
  • Baujahr
    2022
  • Energieeffizienzklasse

Objektbeschreibung

Die Supermarktfläche wird im veredelten Rohbau übergeben. Bei der Vermietung optieren wir zur Umsatzsteuer. Bei Interesse senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem Nutzungskonzept an vermietung-gewerbe@gewobag.de.

Sonstiges

Quartier Ringslebenstraße, Im Süden des Stadtbezirks Neukölln, im Stadtteil Buckow, liegt die Wohnanlage „Quartier Ringslebenstraße“. Sie wurde Ende der 1960er Jahre parallel zur nahe gelegenen Gropiusstadt gebaut. Die für die Entstehungszeit typische offene Siedlungsbauweise und der parkartige Charakter machen die Anlage zu einem beliebten Wohnort. Bis 2027 wird die gesamte Wohnanlage modernisiert, neu gestaltet und erweitert. Einige der Bestandsgebäude werden um ein Geschoss aufgestockt. Nach Abbruch eines alten Parkhauses sowie einer eingeschossigen Ladenzeile entstehen fünf neue Mehrfamilienhäuser. Zu den 993 Bestandswohnungen kommen 257 neue Mietwohnungen hinzu. Bei der Neugestaltung des Wohnquartiers entsteht ein neuer zentraler Quartiersplatz mit insgesamt 7 Gewerbeeinheiten. Der Außenraum der Wohnanlage wird unter weitgehender Erhaltung des schönen Baumbestands neu gestaltet.

Grundriss Erdgeschoss
Google Maps
Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Museumswohnung

https://youtu.be/-tTF9doN0kE
Wohnen anno 1930
Wohnen anno 1930

„Erst die Küche – dann die Fassade!”, forderte 1931 die Reichstagsabgeordnete Marie-Elisabeth Lüders, auf deren Initiative hin die Reichsforschungssiedlung Haselhorst geplant wurde. Im ältesten Baublock der Siedlung, am Burscheider Weg 21, ist 2013/14 eine Wohnung mit Originalmobiliar aus der Entstehungszeit rekonstruiert worden. Historische Fotos, Unterlagen der Reichsforschungsgesellschaft und Baubefunde aus der jüngsten Modernisierungsphase dienten als Grundlage für die Wiederherstellung der Wohnung im Stil der 30er Jahre.

Kochmaschine und Sitzbadewanne

Herein in die gute Stube
Herein in die gute Stube

Die Wahl fiel auf eine Wohneinheit, in der besonders viel Originalsubstanz erhalten war: Holztüren mit den originalen Klinken und Türzargen, ein Türspion, Terrazzoböden in Bad und Küche, in den Zimmern historische Holzdielen mit ochsenblutrotem Anstrich. Dazu passend wurde Mobiliar aus der Bauzeit beschafft, darunter eine historische Kochmaschine, eine Kurzbadewanne, ein Badeofen und sogar Vorhangstoffe und Bettwäsche aus den 30er Jahren. In enger Abstimmung mit der Spandauer Denkmalpflege hat das Architekturbüro Garsztecki+Hartmann die erhaltene Bausubstanz und das Mobiliar aufarbeiten lassen. So wird nacherlebbar, wie die ersten Mieter der Siedlung gewohnt haben.

Besichtigung der Museumswohnung

Die Wohnküche
Die Wohnküche

Die Museumswohnung ist an folgenden Tagen für Besucher geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Die Termine für 2022

Öffnungszeiten:  Jeweils am letzten Sonntag im Monat von 14:30 – 16:30 Uhr, die Termine für 2022:

  • 24. April
  • 26. Juni
  • 28. August
  • 11. September (Tag des offenen Denkmals): 11 - 16 Uhr!
  • 30. Oktober
  • 27. November

Ehrenamtliche Mitarbeiter des Gemeinwesenvereins Haselhorst stehen Ihnen vor Ort als Ansprechpartner zur Verfügung. In den Räumen des Vereins erwartet Sie ein Museumscafé. 

Individuelle Führungen

Michael Bienert, Autor des Buches über die Reichsforschungssiedlung, bietet individuelle Führungen durch Haselhorst und die Museumswohnung an. Falls Sie ihn zu Ihrem Wunschtermin buchen möchten, dann kontaktieren Sie ihn gern. Je nach Größe der Gruppe (max. 25 Personen) beträgt der Preis für die Führung zwischen 150,- Euro und 250,- Euro.

Weitere Infos unter www.text-der-stadt.de/Haselhorst.html
Kontakt: Michael Bienert
E-Mail: haselhorst@text-der-stadt.de