Für Mieter & Mietinteressenten

Informationen & Ratgeber für Mieter

3 Fragen zum Thema Hausordnung gefunden

Balkone und Loggien dienen der Erholung und Entspannung – und sind nicht für die Lagerung von Sperrgut, Müll oder ähnlichem gedacht. Auch Wäsche darf lediglich innerhalb und nicht außerhalb bzw. oberhalb der Brüstung getrocknet werden. Blumenkästen und Katzengitter dürfen ebenfalls nicht außerhalb der Balkonmauer angebracht werden, die bauliche Substanz nicht beschädigen und das Fassadenbild nicht beeinträchtigen.

In der Wohnanlage ist das Grillen auf Grün- und Hofflächen generell verboten. Auf Balkonen, Loggien und Terrassen ist offenes Feuer, also der Betrieb von befeuerten Grillgeräten, Brennöfen, Feuerkörben und sonstigen offenen Feuerstellen untersagt. Hier geht es um Brandschutz und die Vermeidung von Rauchbelästigung. Elektrogrills sind erlaubt, wenn dadurch keine Schäden verursacht und Nachbarn nicht belästigt werden.

Flure, Treppen und Treppenabsätze, Eingänge sowie Außenflächen sind Gemeinschaftsflächen. Das Abstellen persönlicher Gegenstände ist hier nicht erlaubt. Dabei geht es nicht allein um Ordnungsliebe: Die Gemeinschaftsflächen sind in der Regel auch Flucht- und Rettungswege, die im Ernstfall für Helfer und Bewohner sicher passierbar sein müssen. Deshalb dürfen hier weder Möbel, Schuhe, Fahrräder, Blumentöpfe oder Sportgeräte den Weg versperren noch Müllabfälle, Sperrgut oder Baumaterialien zwischengelagert werden.


web_button-de


Hausordnung

web_button-ar


اللائحة الداخلية

web_button-en


House Rules

web_button-pol


Regulamin domu

web_button-ru


Правила проживания

web_button-tu


Bina Yönetmeliği

service_hausordnung_illustrierter_aushang

Illustrierte Hausordnung

Im Aushang "illustrierte Hausordnung" finden Sie einige wichtige Regelungen aus der Hausordnung auf einem Blick.

Download Aushang "illustrierte Hausordnung"




Richtig heizen und lüften.

Sparen Sie Heizkosten und vermeiden Sie Schimmelbefall in Ihrer Wohnung.

Mehr Information

Wichtige Hinweise zu Umbauten.

Alle Veränderungen an der baulichen Substanz sind grundsätzlich zustimmungspflichtig.

Mehr Informationen