Der Mieterrat

Der Mieterrat bei der Gewobag

Der Berliner Senat hat Anfang 2016 das neue Berliner Wohnraumversorgungsgesetz erlassen. Damit hat er die Grundlage dafür geschaffen, die Mitbestimmungsrechte der Mieterinnen und Mieter auszuweiten. Alle städtischen Wohnungsbauunternehmen werden dieses Jahr jeweils für ihr Unternehmen eine neue Interessenvertretung erhalten: den „Mieterrat“.


Was ist eigentlich ein Mieterrat?


Als Mitglied des neunköpfigen Mieterrats der Gewobag haben Sie die Möglichkeit, an diversen wichtigen Entscheidungen mitzuwirken. Sie bündeln und vertreten die Interessen aller Mieterinnen und Mieter der Gewobag gegenüber der Unternehmensleitung. Der Mieterrat befasst sich mit aktuellen Neubau- und Modernisierungsvorhaben und ist Partner der bereits bestehenden quartiersbezogenen Mieterbeiräte. Darüber hinaus entsendet der Mieterrat eines seiner Mitglieder in den Aufsichtsrat der Gewobag.

Weitere Informationen zur Mieterratswahl und einer Kandidatur zum Mieterrat finden sie hier: Mieterratswahl 2016

Die Satzung für Gewobag-Mieterräte finden Sie hier: Gewobag-Satzung [PDF 140 KB]

Wie unterscheiden sich Mieterrat und Mieterbeiräte?


Die Gemeinsamkeiten
Beide Gremien

  • werden aus der Mitte der Mieterschaft für fünf Jahre gewählt
  • arbeiten ehrenamtlich
  • führen regelmäßig Beratungen und Sprechstunden für Mieterinnen und Mieter durch
  • informieren die Mieterinnen und Mieter der Gewobag regelmäßig über ihre Arbeit
  • haben konkrete Ansprechpartner bei der Gewobag
  • haben regelmäßige Informations- und Arbeitstreffen mit der Gewobag

Die Unterschiede

Die MieterbeiräteDer Mieterrat
bleiben wie bisher bestehenwird 2016 erstmals gewählt
bestehen aus 3-5 Mitgliedern für ein Quartierbesteht aus 9 Mitgliedern für das Gesamtunternehmen
vertreten die Interessen der Gewobag-Mieterinnen und -Mieter eines Quartiersvertritt die Interessen aller Gewobag-Mieterinnen und -Mieter quartiersübergreifend
führen Maßnahmen der Nachbarschaftsförderung und Nachbarschaftshilfe durch und wirken bei der Gestaltung des Wohnumfeldes mitkooperiert mit den Mieterbeiräten für die Entstehung bzw. den Ausbau regionaler Netzwerke in den Quartieren
werden von der Gewobag über Entwicklungen im jeweiligen Quartier informiertwird von der Gewobag über Planungen bei Neubau, Modernisierung und Instandsetzung sowie Quartiersentwicklung und Gemeinschaftseinrichtungen im Gesamtbestand der Gewobag informiert
können Verbesserungsvorschläge äußern und die gemeinsamen Interessenlagen der Gewobag-Mieterinnen und -Mieter des jeweiligen Quartiers vertretenkönnen Verbesserungsvorschläge äußern und die gemeinsamen Interessenlagen der Gewobag-Mieterinnen und -Mieter auf Unternehmensebene vertreten

Haben Sie Fragen?

Unser Service-Center ist gern für Sie da
Fon: 0800 4708-800 (kostenfrei)
E-Mail: service@gewobag.de

Kurz-Link

Kurz-Link zu dieser Seite: www.gewobag.de/mr