Presse & Medien

18.02.2019

Bündnis für die Mobilität von morgen

Die Zukunft der Mobilität beginnt jetzt. Busse und Bahnen, Sharing-Angebote,
Taxis und On-Demand-Services werden künftig mit nur einer App, der sogenannten
Mobilitätsplattform, nutzbar sein – von der Routenplanung über die
Reservierung bis zum Bezahlvorgang. Durch die Vernetzung der Angebote
können Fahrgäste sich passgenau ihren Weg durch die Stadt zusammenstellen.
Das eigene Auto wird für die Allermeisten unnötig. Gemeinsam mit zahlreichen
Partnern schließt die BVG jetzt ein Bündnis für diese umweltfreundliche
Mobilität von morgen.

Mehr zum Thema in der Presseinformation [PDF 70 KB]

Foto [JPG 8,0 MB]

In der Mitte: Dr. Henrik Haenecke (Vorstand Finanzen, Digitalisierung und Vertrieb der BVG, Snezana Michaelis (Vorstandsmitglied Gewobag), Dr. Sigrid Nikutta (Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb der BVG und Regine Günther (Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz) umgeben von allen Projektpartnern

Copyright: BVG, Oliver Lang