Presse & Medien

12.09.2017

Gewobag: Mit dem „MitarbeiterRad“ mobil und klimaschonend in die Zukunft

  • Gewobag und das Fahrradverleihsystem nextbike schließen Kooperation für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mit dem Fahrrad zur Arbeit – für viele Menschen in Berlin gehört das bereits zum Alltag. Für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gewobag geht es ab sofort noch einfacher: mit dem MitarbeiterRad. Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft hat eine Kooperation mit dem öffentlichen Fahrradverleihsystem nextbike geschlossen. Den Startschuss gaben am Dienstag Staatssekretär für Verkehr Jens-Holger Kirchner, der Bezirksbürgermeister Mitte Stephan von Dassel, nextbike Geschäftsführer Ralf Kalupner und Snezana Michaelis, Mitglied des Gewobag Vorstands, und eröffneten eine Fahrradstation direkt vor der Firmenzentrale in Alt-Moabit.

„Gerade für die oft nur kurzen Wege in der Innenstadt ist das Fahrrad eine gute Alternative. Ich freue mich, dass die Gewobag es ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglicht, öfter auf das Fahrrad zu steigen“, sagte Staatssekretär Jens-Holger Kirchner über die Kooperation.

Neben der Fahrradstation direkt vor der Bürotür bekommen die über 600 Angestellten des Unternehmens eine nextbike-card mit Sonderkonditionen. „Wir sind ein sehr sportliches Unternehmen und bieten zahlreiche gesundheitsfördernde Angebote und Maßnahmen an. Das MitarbeiterRad ist eine gute Möglichkeit, um auch zu einem Geschäftstermin ab sofort mit dem Fahrrad zu fahren. Auch Fahrradhelme können ausgeliehen werden, sagte Snezana Michaelis. „Und dabei unterstützt jeder Einzelne auch die Umwelt. Uns ist es wichtig, bei der Entwicklung von neuen Stadtquartieren in der wachsenden Stadt Berlin auch klimaschonende Mobilitätsangebote mitzudenken. Perspektivisch werden davon auch unsere Mieterinnen und Mieter noch mehr profitieren. “, so Snezana Michaelis weiter.

Bis 2018 sind insgesamt 700 Stationen von nextbike innerhalb des S-Bahn-Rings geplant. Die Räder können per App oder unter der Hotline 030 1208 6364 rund um die Uhr ausgeliehen werden und innerhalb des Rings auch an jeder Adresse im öffentlichen Raum zurückgegeben werden.

Neben den Angestellten werden auch die Mieterinnen und Mieter von dieser Kooperation profitieren und ein spezielles Angebot erhalten. Bereits jetzt stellt die Gewobag mit Schnellladesäulen und Carsharing-Optionen attraktive Mobilitätsangebote zur Verfügung, die in der Zukunft weiter ausgebaut werden.



Über die Gewobag
Mit rund 60.000 eigenen Mietwohnungen sowie 1.500 Gewerbeeinheiten in Berlin ist die Gewobag eins der führenden Immobilienunternehmen in Deutschland. Deren Immobilienbestand steht für die Vielfalt der Stadt und bietet eine solide Basis auf dem regionalen Wohnungsmarkt. Soziale Quartiersentwicklung, Klimaschutz und wirtschaftliche Effizienz sind für das Unternehmen bei der Entwicklung zukunfts-orientierter Konzepte elementar. Weitere Informationen finden Sie unter www.gewobag.de. Mit ihrer Stiftung Berliner Leben übernimmt die Gewobag eine besondere soziale Verantwortung für die kontinuierliche und nachhaltige Quartiersentwicklung in vielen Bezirken Berlins. www.stiftung-berliner-leben.de.

Ihre Ansprechpartnerin:
Anne Grubert
Stellvertretende Pressesprecherin Gewobag
Fon: 030 4708-1535
presse@gewobag.de

Von links nach rechts: Jens-Holger Kirchner (Staatssekretär für Verkehr), Stephan von Dassel (Bezirksbürgermeister Mitte), Snezana Michaelis (Vorstand Gewobag), Ralf Kalupner (Geschäftsführer nextbike)

Foto [JPG 4,0 MB]

Fotograf: Aurelio Schrey (Abdruck honorarfrei)