Presse & Medien

09.11.2018

Gewobag: Smart City in Mariendorf

Die Gewobag erhält bei dem diesjährigen Green Buddy Award des Bezirks
Tempelhof-Schöneberg die Auszeichnung in der Kategorie „Smart Cities Lösungen“.


Prämiert wird das Smart-City-Projekt „Wohnpark Mariendorf“: Bis zum Endes des
Jahres 2018 modernisiert die Gewobag 734 Wohnungen, ergänzt den Bestand durch 73 Dachgeschosswohnungen und reduziert auf diese Weise den CO2-Ausstoß des Quartiers um 3.000 Tonnen pro Jahr. Im gleichen Zug wird der Bestand von Asbest befreit und barrierearm umgestaltet. Vorort wird ein innovatives Energiekonzept realisiert, das Photovoltaik- und BHKW-Technik miteinander verbindet.

Das Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro spendet die Gewobag an Outreach, ein
Projekt für mobile sozialraumorientierte Jugendarbeit in Berlin und Brandenburg.
Frank Schimrigk, technischer Prokurist der Gewobag, nahm bei der Preisverleihung den
Buddy Bären entgegen: „2030 werden in Berlin circa 250.000 Menschen mehr leben
als heute. Mit diesem Wachstum gehen neue Herausforderungen einher: Schaffung
von zusätzlichem Wohnraum, Infrastrukturanpassungen, Klimaschutz.

Als städtisches Wohnungsunternehmen müssen wir uns diesen Herausforderungen
stellen. Der „Wohnpark Mariendorf“ wird ein Vorbild für zukünftige beziehungsweise
sich bereits in Planung befindliche Sanierungsvorhaben der Gewobag sein.
Mit diesem Projekt beweisen wir, dass der Zugang zu fortschrittlichen und innovativen
Wohnkonzepten zu leistbaren Mieten möglich ist.“

Die Mieterinnen und Mieter im „Wohnpark Mariendorf“ können künftig auf Wunsch Komponenten für den Einsatz von Smart-Living-Technik buchen und erhalten. Dies gibt Ihnen beispielsweise die Möglichkeit, ihre Heizungseinstellungen mittels Tablet zu steuern. Außerdem steht ihnen künftig ein Elektro-Mobilitätsangebot zur Verfügung.

Mit dem Oberbegriff “Smart City“ hat der Berliner Senat einen Innovationsansatz entwickelt, der auf dem Einsatz intelligenter Technologien beruht, um Berlin zukunftsfähig zu machen. Der Green Buddy Award zeichnet Unternehmen aus, für die Ökologie und Nachhaltigkeit Teil der eigenen Firmenphilosophie sind. Wichtige Kriterien der Jury bei der Bewertung und Auswahl der Preisträger und Preisträgerinnen sind der Mehrwert der innovativen Lösung zur Weiterentwicklung und Umsetzung der Smart City Idee, der Innovationsgrad sowie die Marktchancen und der Markterfolg der Innovation im Bereich Smart City.


Ihre Ansprechpartnerin:
Anne Grubert
Stellvertretende Pressesprecherin Gewobag
Fon: 030 4708-1535
Fax: 030 4708-1520
E-Mail: presse@gewobag.de

Der technische Prokurist der Gewobag Frank Schimrigk (4. von links) nahm am Donnerstagabend den Preis entgegen.

Foto [JPG 6,9 MB]

Copyright: City-Press