Presse & Medien

23.05.2016

Mobilität weiter denken

Gewobag, Allego und DriveNow eröffnen die erste Schnell-Ladestation für Elektroautos im Berliner Modell

  • Die zwei neuen Ladestationen werden in der Kreuzberger Lindenstraße 112-115 in Betrieb genommen. Sie ermöglichen das vollständige Laden von Elektroautos in ca. einer halben Stunde.

  • Wohnen und Mobilität: Bei dem Projekt kooperiert die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag mit dem Carsharing-Anbieter DriveNow und dem Berliner Unternehmen Allego. Für die Ladestationen stellt die Gewobag Parkplätze und DriveNow sein Carsharing-Angebot zur Verfügung.

  • Zur Eröffnung unter Beisein von Staatssekretär Christian Gaebler sowie der Gewobag-Vorstandsmitglieder Snezana Michaelis und Markus Terboven präsentieren Kinder des Kiezes ihre kunterbunten „Autos der Zukunft“.

Die CO2-Emissionen drastisch zu senken, zählt zu den zentralen klimaschutzpolitischen Zielen des Landes Berlin. Besonders beim Thema Mobilität mit dem Auto besteht ein enormes Einsparpotenzial, zum Beispiel durch die Förderung der Elektro-Mobilität sowie zeitgemäße Carsharing-Modelle. Mit mehr als 2.000 Elektrofahrzeugen und rund 500 öffentlich zugänglichen Ladestationen ist Berlin schon jetzt internationales Vorbild für Elektromobilität. Und auch beim Thema Carsharing liegt Berlin weit vorne. Was bislang noch fehlt, ist eine gute Infrastruktur für Ladestationen und eine direkte Verbindung von nachhaltiger Mobilität und Wohnen. Hier setzt die Gewobag an. Gemeinsam mit DriveNow sowie dem Unternehmen Allego, zuständig für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für das Land Berlin, startet das landeseigene Wohnungsbauunternehmen deshalb eine Partnerschaft. Das ist eine gute Nachricht für das Klima, für die Elektromobilisten sowie Anhänger urbaner Carsharing-Lösungen. Wir laden Sie herzlich zur feierlichen Inbetriebnahme der ersten Schnell-Ladesäule auf einem Grundstück der Gewobag ein:

Inbetriebnahme der ersten Schnell-Ladesäule im Berliner Modell am 30. Mai 2016 ab 12 Uhr
Lindenstraße 112-115, 10969 Berlin

Es sprechen:

  • Snezana Michaelis, Vorstandsmitglied der Gewobag,
  • Christian Gaebler, Staatssekretär für Verkehr und Umwelt,
  • Ulf Schulte, Geschäftsführer der Firma Allego,
  • Nico Gabriel, Geschäftsführer der Firma DriveNow.

Als Gesprächspartner stehen darüber hinaus Dr. Tim Franke, Leiter der Abteilung Business Development bei der Firma Siemens sowie Dr. Jan Kätker, Leiter Geschäftsbereich Mobilitätsdienste, VMZ Berlin, Betreibergesellschaft mbh zur Verfügung. Beide beantworten gerne technische Details, u. a. zum Thema Parkplatzdetektor.

Die Veranstaltung wird von Kindern aus dem Kiez begleitet, die sich intensiv mit der Mobilität der Zukunft befasst haben. Sie zeigen, wie kinderleicht ein Elektroauto aufgeladen werden kann und präsentieren ihre selbstgebastelten „Zukunftsmobile“.

Nicht nur Besitzer von Elektroautos profitieren von den neuen, öffentlich zugänglichen Säulen. Auch die Mieter der Gewobag-Wohnanlagen in der Lindenstraße können sich über ein neuartiges Angebot freuen. Denn die Partnerschaft der Gewobag mit DriveNow erzeugt erstmalig Synergien zwischen Wohnen und umweltfreundlicher Mobilität. So bietet DriveNow im Gegenzug für die von der Gewobag zur Verfügung gestellten Park- und Laderäume allen Mietern eine Carsharing-Registrierung zu vergünstigten Konditionen an. Mieterinnen und Mieter erhalten so die Möglichkeit, emissionsfrei und umweltschonend mobil zu sein und auf das eigene, kraftstoffbetriebene Auto zu verzichten. Gerade in hochverdichteten innerstädtischen Lagen ist dies eine gute Nachricht für das Klima.

Über Ihre Anmeldung per E-Mail an g.mittag@gewobag.de freuen wir uns.


Dr. Gabriele Mittag
Pressesprecherin Gewobag
Fon: 030 4708-1525
Fax: 030 4708-1520
E-Mail: g.mittag@gewobag.de