Quartier-Strom

Günstiger Strom aus dem Quartier

Was ist Quartier-Strom?

Quartier-Strom ist eine Marke der Gewobag ED Energie- und Dienstleistungsgesellschaft mbH, unter der elektrischer Strom dezentral in Blockheizkraftwerken (BHKW), WindRail- oder Photovoltaik-Anlagen erzeugt wird.
Die Erzeugung ist besonders effizient und umweltfreundlich.

Quartier-Strom

Hier können Sie prüfen, ob umweltfreundlicher und kostengünstiger Quartier-Strom auch für Ihre Wohnung zur Verfügung steht.




Wie funktioniert ein Blockheizkraftwerk?

Blockheizkraftwerke (BHKW) arbeiten mit einer speziellen Technik, der Kraft-Wärme-Kopplung. Anders als bei einem Heizkessel wird hier nicht einfach Primärenergie (z. B. Erdgas) verbrannt und so Wärme erzeugt. Bei einem BHKW entstehen kombiniert Wärme und Strom. Im Vergleich zwischen Heizkessel und Strom aus dem öffentlichen Netz gegenüber einem BHKW benötigt ein BHKW bis zu einem Drittel weniger Primärenergie bei gleicher Ausbeute an Wärme und Strom.


Kraft-Wärme-Kopplung

Kernstück eines BHKW mit Kraft-Wärme-Kopplung ist ein Verbrennungsmotor mit Generator zur Stromerzeugung. Der Motor läuft kontinuierlich. Um für die Anwohner die Geräuschbelastung gering zu halten, ist der Motor mit einer Lärmschutzeinhausung verkleidet. Deshalb kann man ihn von außen nicht sehen. Der Gesamtwirkungsgrad liegt bei ca. 90 %.

Wärmeerzeugung

Beim Betrieb des Verbrennungsmotors und des Generators entsteht viel Wärme. Zum einen am Motor selbst, er muss laufend gekühlt werden. Zum anderen sind die Abgase sehr heiß. Die Abwärme des Motors und des Abgasstromes wird mit Wärmetauschern
nutzbar gemacht und als Heizwärme abgeführt. Damit werden Wohnungen geheizt und warmes Wasser erzeugt.

Stromerzeugung

Der Generator erzeugt elektrischen Strom, den Quartier-Strom. Als Mieter können Sie Quartier-Strom mit einer Direktverkabelung vom BHKW beziehen und von der effizienten Erzeugung profitieren. Für eine maximale Versorgungssicherheit steht jederzeit Strom aus dem öffentlichen Netz zur Verfügung.

Gut für die Umwelt

Vor dem Hintergrund der Energiewende und strenger Klimaziele sind BHKW besonders gut für die Versorgung von Wohnanlagen mit Wärme und Strom geeignet.

Denn weniger Energieeinsatz bedeutet, eine geringere Belastung der Umwelt mit CO2. Und wenn ein BHKW mit Biogas betrieben wird, bleibt die Umwelt sogar vollends unbelastet. Denn Biogas ist eine regenerative Energieform, die aus Biomasse gewonnen wird.

Wie funktioniert WindRail?

Mit einer Windrail-Anlage werden Wind- und Sonnenenergie in elektrische Energie umgewandelt. Die WindRail-Anlage wird auf einem hohen Gebäudedach an der Dachkante installiert und besteht aus Solarpaneelen und einem Windkanal. Die Windströmungen, die an einer hohen Hausfassade an der Dachkante entstehen (Fassadenaufwind), werden genutzt und im Windkanal verstärkt. Durch die Beschleunigung des Windes im Windkanal wird der Wirkungsgrad erhöht. Die Solarpaneele werden durch die günstige Position gekühlt und steigern den Wirkungsgrad zusätzlich.

Die WindRail-Anlage erzeugt geräuschlos Wind- und Solarstrom.

  1. Windströmung
    Die WindRail-Anlage erzeugt Strom wie bei herkömmlicher Windenergie aus natürlichen Windströmungen und zusätzlich über thermische Luftströmungen.

  2. Druckunterschied
    Druckunterschiede entstehen durch Luftströmungen, die entlang der Fassade bis hoch zum Dach entstehen (Fassadenaufwind) und in der WindRail-Anlage genutzt werden. Im Kanal wird der Druckunterschied zur Beschleunigung der natürlichen Windgeschwindigkeit genutzt und es entsteht ein „Boost“ und mehr Windstrom steht zur Verfügung.

  3. Sonneneinstrahlung
    Die WindRail-Anlage ist mit Solar-Modulen (Photovoltaik) bedeckt, mit der die Sonneneinstrahlung in Elektrizität umgewandelt wird. Durch die natürliche Windströmung kühlen die Panels und deren Wirkungsgrad steigt.

Wie funktioniert Photovoltaik?

Durch Photovoltaikanlagen wird Lichtenergie in elektrische Energie umgewandelt. Die Solarmodule werden zu diesem Zweck auf Gebäudedächern installiert und an die Stromversorgung des Gebäudes angeschlossen.

Aktuelles zu Quartier-Strom

10.11.2016 – Erstmals Energie von Sonne und Wind gebündelt
Deutschlandpremiere für revolutionäres Öko-Kraftwerk auf Berliner Dach
mehr Infos

30.11.2015 – Umweltfreundlich und kostengünstig
Gewobag startet weiteres Mieterstrom-Projekt in Kreuzberg
mehr Infos

19.06.2015 – Vattenfall und Gewobag bringen Energiewende im Keller voran
Wärme und Strom für 1.700 Mieter in Tegel-Süd – umweltfreundlich und bezahlbar
mehr Infos

15.06.2015 – Energiewende vor der Haustür
Gewobag und Vattenfall starten neues Blockheizkraftwerk in Reinickendorf
mehr Infos

12.06.2015 – Ein Kraftwerk über den Dächern Berlins
296 Gewobag-Mieter am Spandauer Damm können umweltfreundlich Wärme und Strom beziehen
mehr Infos

26.02.2015 – Gasag produziert Quartier-Strom für 837 Wohnungen der Gewobag in Berlin-Tegel
mehr Infos

13.06.2014 – Gewobag bündelt Kompetenz
Energiemanagement unter neuem Dach
mehr Infos

31.03.2014 – Umweltfreundlich und kostengünstig: Gewobag startet Pilotprojekt Mieterstrom.
Quartier im Falkenhagener Feld wird mit vor Ort erzeugtem Strom versorgt
mehr Infos