Michael Bienert in dem Haus der Zukunft
28. März 2021

Wieso riecht es in der Bülowstraße 90 nach frischem Holz?

Historiker und Buchautor Michael Bienert ist immer auf der Suche nach den Besonderheiten der Berliner Kieze. In der Bülowstraße in Schöneberg hatte er den richtigen Riecher: Hier trifft eine interessante Geschichte auf eine innovative Zukunft.


In der Bülowstraße 90 steht ein prachtvolles Haus aus dem Jahr 1897, das von der Gewobag umfangreich saniert wird. In der Bülow90 werden neue Ideen für die Themen Wohnen, Arbeiten und Zusammenleben konzipiert und ausprobiert. Bis 2025 entstehen mehr als 40 Wohnungen sowie Gewerbe- und Arbeitsflächen. Es werden nachhaltige Konzepte und intelligente Technologien entwickelt und in das Leben und Arbeiten in der Bülow90 integriert. Dabei ist der Dialog mit MieterInnen, BewohnerInnen und AnwohnerInnen ein Fokus. So entsteht ein Haus der Zukunft. Doch wie riecht die Zukunft? Michael Bienert wirft einen Blick hinter die Fassaden und wir haben uns gefragt:

Sagen Sie mal, Herr Bienert: Wieso riecht es in der Bülowstraße 90 nach frischem Holz?

YouTube
Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CjxmaWd1cmUgY2xhc3M9IndwLWJsb2NrLWVtYmVkIGlzLXR5cGUtdmlkZW8gaXMtcHJvdmlkZXIteW91dHViZSB3cC1ibG9jay1lbWJlZC15b3V0dWJlIHdwLWVtYmVkLWFzcGVjdC0xNi05IHdwLWhhcy1hc3BlY3QtcmF0aW8iPjxkaXYgY2xhc3M9IndwLWJsb2NrLWVtYmVkX193cmFwcGVyIj4KPGRpdiBjbGFzcz0iQm9ybGFic0Nvb2tpZSI+PGRpdiBjbGFzcz0iZ2V3b2JhZy1jb250ZW50LWJsb2NrZXIiPiA8aW1nIGNsYXNzPSJnZXdvYmFnLWJsb2NrZXItdGh1bWJuYWlsIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdld29iYWcuZGUvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTkvMTIvZ2V3by1ibG9ja2VyLWJhY2tncm91bmQteW91dHViZS5qcGciIGFsdD0iWW91VHViZSI+IDxkaXYgY2xhc3M9Imdld29iYWctYmxvY2tlci1jb250ZW50IGdld29iYWctdmlkZW8teW91dHViZSI+IDxkaXYgY2xhc3M9Imdld29iYWctY2FwdGlvbiI+IDxzdHJvbmc+TWl0IGRlbSBMYWRlbiBkZXMgVmlkZW9zIGFremVwdGllcmVuIFNpZSBkaWUgRGF0ZW5zY2h1dHplcmtsw6RydW5nIHZvbiBZb3VUdWJlLjwvc3Ryb25nPjxicj48YSBocmVmPSJodHRwczovL3BvbGljaWVzLmdvb2dsZS5jb20vcHJpdmFjeSIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9mb2xsb3cgbm9vcGVuZXIgbm9yZWZlcnJlciI+TWVociBlcmZhaHJlbjwvYT4gPHA+PGEgY2xhc3M9ImJsb2NraW5nLWJ1dHRvbiIgaHJlZj0iIyIgZGF0YS1ib3JsYWJzLWNvb2tpZS11bmJsb2NrIHJvbGU9ImJ1dHRvbiI+VmlkZW8gbGFkZW48L2E+PC9wPiA8cD48bGFiZWw+PGlucHV0IHR5cGU9ImNoZWNrYm94IiBuYW1lPSJ1bmJsb2NrQWxsIiB2YWx1ZT0iMSIgY2hlY2tlZD4gPHNtYWxsPllvdVR1YmUgaW1tZXIgZW50c3BlcnJlbjwvc21hbGw+PC9sYWJlbD48L3A+IDwvZGl2PiA8L2Rpdj4gPC9kaXY+PGRpdiBjbGFzcz0iYm9ybGFicy1oaWRlIiBkYXRhLWJvcmxhYnMtY29va2llLXR5cGU9ImNvbnRlbnQtYmxvY2tlciIgZGF0YS1ib3JsYWJzLWNvb2tpZS1pZD0ieW91dHViZSI+UEdsbWNtRnRaU0IwYVhSc1pUMGlWMmxsYzI4Z2NtbGxZMmgwSUdWeklHbHVJR1JsY2lCQ3c3eHNiM2R6ZEhKaHc1OWxJRGt3SUc1aFkyZ2dabkpwYzJOb1pXMGdTRzlzZWo4aUlIZHBaSFJvUFNJeE1UUXdJaUJvWldsbmFIUTlJalkwTVNJZ2MzSmpQU0pvZEhSd2N6b3ZMM2QzZHk1NWIzVjBkV0psTFc1dlkyOXZhMmxsTG1OdmJTOWxiV0psWkM4NFEzRjVPRGRJU2psTWJ6OW1aV0YwZFhKbFBXOWxiV0psWkNJZ1puSmhiV1ZpYjNKa1pYSTlJakFpSUdGc2JHOTNQU0poWTJObGJHVnliMjFsZEdWeU95QmhkWFJ2Y0d4aGVUc2dZMnhwY0dKdllYSmtMWGR5YVhSbE95QmxibU55ZVhCMFpXUXRiV1ZrYVdFN0lHZDVjbTl6WTI5d1pUc2djR2xqZEhWeVpTMXBiaTF3YVdOMGRYSmxJaUJoYkd4dmQyWjFiR3h6WTNKbFpXNCtQQzlwWm5KaGJXVSs8L2Rpdj48L2Rpdj4KPC9kaXY+PC9maWd1cmU+Cg==

Die Bülow90 – ein Haus der Zukunft

Das Haus in der Bülowstraße 90 blickt auf 124 Jahre bewegte Geschichte zurück. Bekannt wurde es als Sitz des S. Fischer Verlages, als Ort der Kunst, der KünstlerInnen und der Innovation. Und auch heute werden Innovationen in der Bülow90 großgeschrieben. Das „Haus der Zukunft“ wird in den kommenden Jahren grundsaniert und wiederbelebt. Die Veranstaltungsräume im Erdgeschoss sind bereits fertig gestellt. Bei der Instandsetzung und Inneneinrichtung wurde der alte Dielenboden aufgearbeitet und mit brandenburgischer Kiefer ergänzt, das Mobiliar stammt aus Recyclingmaterial, und die wiederverwerteten Lampenschirme wurden mit energiesparenden LED-Leuchten nachgerüstet – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit.

Vision für die zukünftige Bülow90, Illustration © WÜRSCHINGER Architekten

Machen Sie mit!

Weitere Informationen über das Projekt Bülow90 finden Sie auf der Website www.buelow90.berlin. Unter dem Reiter „Mitmachen“ können auch Sie sich am Entwicklungsprozess und an der Neugestaltung beteiligen. Nach welcher Romanfigur sollen die Räume benannt werden und welches Gewerbe wünschen Sie sich für das Quartier? Und kennen Sie weitere interessante Häuser und Kieze, die Michael Bienert besuchen sollte? Haben Sie Fragen, die Sie an den Historiker richten wollen? Dann schreiben Sie uns an [email protected]. Wir sind gespannt auf Ihre Vorschläge!

Foto & Video © movact


weitere Artikel