6. Juni 2019

Gewobag und Lincap: erneut erfolgreiche Zusammenarbeit

Die Gewobag etabliert als erstes kommunales Wohnungsbauunternehmen ein EUR 500 Millionen Commercial Paper Programm

Als kommunales Unternehmen mit eigener Rechtsform ist die Gewobag Vorreiter bei der Etablierung eines Commercial Paper Programms. Die Strukturierung und Auflegung des Commercial Paper Programms entstand in Kooperation zwischen Gewobag und Lincap.

Das CP-Programm ist die Basis für die Emission von Inhaberschuldverschreibungen mit bis zu 364 Tagen Laufzeit. Es wird für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet und bietet die Möglichkeit neben der Betriebsmittelfinanzierung auch Zwischenfinanzierungen von Investitions- und Ankaufsmaßnahmen vorzunehmen. Arrangeur der Transaktion ist die Commerzbank. Dealer sind BayernLB, Commerzbank, DZ Bank, HSBC und ING Bank.

Die Kooperation von Lincap und der Gewobag erstreckte sich von der Evaluierung des Programms über Sondierungsgespräche mit möglichen Arrangeuren bis zur Prüfung und Verhandlung der Dokumentation.

Markus Terboven, Vorstand der Gewobag:
„Mit Etablierung des CP Programms geht die Gewobag neue Wege der Finanzierung und verfolgt damit weiterhin eine innovative Finanzierungsstrategie. Diese haben wir bereits vor einigen Jahren mit der Einholung von externen Kreditratings sowie der Emission verschiedener Schuldscheine eingeleitet. Anlass hierfür ist das größte Investitionsprogramm in der 100-jährigen Geschichte der Gewobag: in den nächsten Jahren werden Investitionen in Höhe von ca. 3,6 Mrd. EUR umgesetzt, die auch einen erhöhten Bedarf an Zwischen- und Vorfinanzierungen nach sich ziehen. Diesem Zweck dient das nunmehr aufgelegte CP-Programm, welches eine Mittelbeschaffung sehr kurzfristig möglich macht.“

Jan-Willem Lindhout, Managing Director Lincap:
„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die Gewobag bei diesem für ein kommunales Unternehmen sehr innovativen Weg der Finanzierung begleiten durften. Mit der Aufsetzung des CP Programms verfügt das Unternehmen über einen hervorragenden Zugang zu kurzfristigen Finanzierungen in einem Volumen, welches normalerweise für kommunale Bestandshalter nicht kosteneffizient zur Verfügung steht. Die Gewobag optimiert somit ihre Finanzierungsgrundlage zur kosteneffizienten und flexiblen Umsetzung des umfangreichen Investitionsprogramms. Die erfolgreiche Etablierung des Commercial Paper Programms reflektiert das hervorragende Kreditprofil der Gesellschaft auch im Kapitalmarkt.“