Wohnanlage „Mein Falkenberg“

Wohnanlage in Berlin-Falkenberg

Sind Sie an einer Wohnung interessiert?

Bitte füllen Sie das Kontaktformular unverbindlich aus. Wir informieren Sie, sobald wir mit der Vermietung der nächsten Wohnungen beginnen. Aktuelle Mietangebote finden Sie unter www.gewobag.de/mieten

Wohnen im Grünen

Herzlich willkommen im neuen Wohngebiet der Gewobag in Berlin-Falkenberg. Die schöne, ruhige Lage verbindet die Vorteile der Großstadt mit dem Charme des Landlebens. Sie wohnen hier mit bester Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. Einkaufsmöglichkeiten, Kitas und Schulen sind fußläufig erreichbar. Es gibt ausreichend PKW-Stellplätze, der Berliner Ring liegt nur wenige Fahrminuten entfernt. Die neuen Gewerbezentren rund um den BER und Tesla in Grünheide sind so sehr gut erreichbar.

Direkt neben der Wohnanlage liegen ein Naturschutzgebiet sowie der Landschaftspark Gehrensee. Hier gibt es beste Möglichkeiten für Spiel, Sport und Erholung direkt vor der Haustür. Mehrere Sportvereine laden zum Mitmachen ein.

„Mein Falkenberg“, Projektstand im Januar 2021.

Wohnungen und Ausstattung

Unsere Mietwohnungen sind modern gestaltet und hochwertig ausgestattet. Sie haben 1, 2 oder 3 Zimmer und Wohnflächen zwischen 41 m² und 73 m². Alle Häuser verfügen über einen Aufzug. Die Wohnungen haben Balkon oder Terrasse. Ein Großteil der Wohnungen wurde gefördert und ist belegungsgebunden. Die nächsten Wohnungen werden ab Mitte 2021 vermietet.

Beispielgrundrisse für verschiedene Wohnungsgrößen.

Neuer Stadtteil „Mein Falkenberg“

Am nordöstlichen Stadtrand Berlins entsteht zurzeit eine neue Wohnanlage für ca. 3.000 Bewohner. Die 3 Berliner Wohnungsunternehmen Gewobag, GESOBAU und HOWOGE entwickeln den Standort als Gemeinschaftsprojekt. Bis zur endgültigen Fertigstellung wird sich die Einwohnerzahl des Lichtenberger Ortsteils Falkenberg dadurch nahezu verdreifachen. Neben zahlreichen Wohnungen werden Gewerbeflächen für Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie entstehen. Ein modernes Mobilitätskonzept wird für das gesamte Wohngebiet entwickelt. Die Gewobag errichtet auf ihren 8 Baufeldern 607 Wohneinheiten für etwa 1.500 Bewohner. Es entstehen jeweils zur Hälfte Einfamilienhäuser als Reihenhäuser und Wohnungen in Mehrfamilienhäusern.

Der S-Bahnhof Ahrensfelde liegt in unmittelbarer Nähe. | Drei Wohnungsunternehmen entwickeln den Standort gemeinsam.

Stadtteil Berlin-Falkenberg

Der kleine, bisher recht dörfliche Stadtteil Falkenberg gehört zum Stadtbezirk Berlin-Lichtenberg. Er grenzt an den brandenburgischen Landkreis Barnim an. Namensgebend ist das seit dem 14. Jahrhundert bestehende Rittergut und Straßendorf. Die Anlage des Ortes ist im historischen Teil von Falkenberg mit seinen vielen alten Gebäuden entlang der Dorfstraße noch gut zu erkennen. Die Gemarkung wurde 1920 mit der Schaffung Groß-Berlins in die heutige Hauptstadt eingemeindet. Während im angrenzenden Ahrensfelde in den 1980er Jahren die markante Großsiedlung, das heutige Marzahn-Nord, errichtet wurde, blieb Falkenberg davon unberührt. Die Bebauung ist bis heute überwiegend kleinteilig. Mehrere kleine Gewässer durchziehen das ausgesprochen grüne Areal. In Falkenberg wurden bis 1968 Rieselfelder zur Versickerung der Berliner Abwässer betrieben. Heute ist dieser Bereich, der nur wenige Meter von „Mein Falkenberg“ entfernt liegt, Naturschutzgebiet und verfügt über eine außerordentlich große Artenvielfalt. Östlich schließt sich an Falkenberg die reizvolle Landschaft des Barnim an. Das bekannteste Gebäude Falkenbergs ist das kreisrunde Tierheim, das als eines der modernsten Europas gilt.

Ortslage Falkenberg mit historischen und modernen Wohngebäuden. | Üppiges Grün am „Millionengraben“.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Aspekte des ökologischen Bauens sowie einer nachhaltigen Bewirtschaftung spielten bei der Konzeption und Planung von „Mein Falkenberg“ eine große Rolle. Das zeigt sich in verschiedenen Aspekten: Die Einfamilienhäuser werden den Kriterien der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014 mit erhöhten Anforderungen seit 01.01.2016) entsprechen, ebenso denen des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG 2011) und den Normen der Baudurchführungsverordnung (BauDVO) des Landes Berlin. Der Geschosswohnungsbau erfüllt die Anforderungen des KfW-55-Programms. Eine wirksame Wärmedämmung sowie eine moderne Haustechnik sind dabei nicht nur wichtige Beiträge zum Klimaschutz, sondern sie sorgen auch für niedrige Heiz- und Warmwasserkosten, was Ihnen als Mieter zugutekommt. Für „Mein Falkenberg“ wurde dazu ein nachhaltiges Energiekonzept entwickelt. Die Versorgung mit Strom und Wärme erfolgt durch ein Blockheizkraftwerk mit effizienter Kraft-Wärme-Kopplung. Eine Photovoltaikanlage erzeugt emissionsfrei Strom. Der
umweltfreundlich erzeugte Strom wird den Mietern als günstiger Quartier-Strom angeboten.

Landschaftspark Gehrensee

Direkt an „Mein Falkenberg“ grenzt der Landschaftspark Gehrensee an. Er entstand 2003 auf einer verwilderten Gewerbefläche, die renaturiert wurde. Der namensgebende Gehrensee ist einer der zahlreichen kleineren Seen im Berliner Stadtgebiet, ein Relikt der letzten Eiszeit. Der Landschaftspark hat die Form eines Dreiecks, gelegen zwischen Ahrensfelde, Falkenberg und Marzahn-Nord. Das Naturschutzgebiet „Falkenberger Rieselfelder“ schließt sich an.

Barnim-Gymnasium in Falkenberg. | Landschaftspark Gehrensee und Galloways.

Neben der Renaturierung des Sees und der umgebenden Gehölze entstand ein Park mit eleganter Durchwegung für Fußgänger und Radfahrer, dazu Sitz- und Spielbereiche. Der Landschaftspark ist heute ein viel genutzter Erholungsort für die Menschen der näheren Umgebung. Mehrere Radwege durchziehen den Park. In einem abgezäunten Bereich weiden Gallowayrinder. Die große Artenvielfalt am See und auf den umliegenden Flächen belegt den Erfolg der Renaturierung, hier entstand ein Stück Stadt-Natur.

Kontakt

Kontaktformular für das Bauprojekt Wohnanlage „Mein Falkenberg“

* Pflichtangaben – diese Felder sind auszufüllen bei allgemeinem Interesse für die Aufnahme in die Mietinteressentendatei. Bei konkretem Anmietwunsch bitte auch alle anderen Felder ergänzen

A. Persönliche Angaben