Zwei neue Murals für den Artpark Tegel

15. Juli 2019

Gewobag und URBAN NATION  luden am 14. Juli zum Nachbarschaftsfest

Über zwei Wochen haben die renommierten Streetart KünstlerInnen Herakut, Queen Kong, Nuno Viegas und Tankpetrol an den beiden überdimensionalen Fassadenkunstwerken in der Neheimer- und Bernauer Straße gearbeitet. Die sogenannten Murals mit Flächen von 42×16 Metern gehören neben den bereits 2016 entstandenen Werken zum Artpark Tegel und vollenden eine der größten Außengalerien der Hauptstadt.

Beim gestrigen Nachbarschaftsfest rund um den Emstaler Platz startete bei den Führungen in Anwesenheit der KünstlerInnen ein interessanter Austausch über Hintergründe, Kontext und Intentionen der nunmehr acht urban gestalteten Wandbilder, die eine Hommage an den Kiez und seine Menschen darstellen.

Die AnwohnerInnen nutzten die Gelegenheit, um sich bei ihrem Fest über den Kiez und die Kunst direkt vor der Haustür auszutauschen. So herrschte auch beim angebotenen Siebdruck-Workshop mit den Fassaden-Motiven reger Andrang.

Initiator des Projektes Artpark Tegel ist das URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART, das in der gemeinnützigen Stiftung Berliner Leben verankert ist, welche 2013 von der Gewobag gegründet wurde. 

Markus Terboven, Vorstandsmitglied der Gewobag, über die Fertigstellung des Artpark Tegel: „Es ist großartig und spannend, die unterschiedlichen Ansätze der KünstlerInnen zu sehen. Verbindet doch alle Werke der Wunsch, Menschen mit verschiedensten Hintergründen zu inspirieren und zusammenzubringen. Dafür steht auch die Gewobag seit nunmehr genau 100 Jahren. Und  mit diesem Anspruch stehen wir auch in Zukunft für die ganze Vielfalt Berlins.“

Artist Kurzbiographien

Herakut – sind die beiden deutschen Streetart KünstlerInnen Hera und Akut, die seit 2014 zusammenarbeiten. Ihre Werke sind in den Metropolen der Welt von Toronto, London, San Francisco oder Melbourne zu finden. Intention des Duos ist es, positive Zeichen des Lebens und des Denkens in einer Stadt zu verankern.

Queen Kong – das Schweizer Urban Art Duo sind Marco und Vero Schmid, die seit 1992 an den Graffitiwänden von New York, Mexiko oder Brasilien Zuhause sind. Sie kombinieren Materialien, Worte, Farben und lassen sich von Menschen, Tieren, Momenten und Ortschaften inspirieren.

Nuno Viegas – auch bekannt als Metis, in Faro geboren und aufgewachsen im portugiesischen Quarteira, ist Gründer des Künstlerkollektivs „Policroma Crew“. 1999 begann Nuno Viegas in die Welt der Graffitikunst einzutauchen. Seither zählen Hip Hop und Subkultur zu den größten Inspirationen seiner künstlerischen Arbeit.

Tankpetrol –  ist der Künstler Irek Jasutowicz, der 1982 in Polen geboren wurde und seit 2016 in Manchester lebt. Er ist ein erfahrener Mixed-Media-Künstler, der Spray- und klassische Maltechniken mit Stencil-Techniken kombiniert. Tankpetrol arbeitet mit einer Vielzahl verschiedener Medien an unterschiedlichsten Projekten, von großformatigen Wandmalereien und Innenarchitektur bis hin zur Schreinerei. 

Das Kunstwerk „2268miles & Luchadora Pachamama“ von den KünstlerInnen Tankpetrol und Queenkong – Copyright: Nika Kramer