Kleinere Projekte

Unter Quartiersentwicklung verstehen wir nicht nur den gesellschaftlichen Auftrag, sondern unser Ziel das Wohnumfeld zusammen mit einer heterogenen MieterInnenschaft zu lebendigen und aktiven Nachbarschaften zu entwickeln. In zweiundzwanzig Quartieren engagieren sich aktuell zehn KiezkoordinatorInnen unter anderem bei kleineren und größeren Projekten und Aktionen, welche beispielhaft hier in Kürze vorgestellt werden:

Sommer im Freien – Bewegung und Spiel für Kids aus dem Quartier Quäkerstraße

Foto © kein Abseits! e. V.

Was: Bewegung und Spiel für Kids
Wo: Quartier Quäkerstraße
Wann: Aug./Sept./Okt. 2020
Projektbeteiligte: Gewobag, „kein Abseits! e.V.“
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche

Gemeinsam mit dem „kein Abseits! e.V.“ organisierte die Gewobag im August, September und Oktober 2020 ein mobiles Spiel- und Sportangebot für Kinder und Jugendliche aus dem Quartier. Immer draußen, immer mittwochs zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr, konnten die Kinder und Jugendlichen aus einem breiten Angebot von Spielen wählen und entscheiden, welchen Aktivitäten sie nachgehen wollen. Die Aktion wurde durch den Mieterbeirat Quäkerstraße unterstützt. Ziel der Kooperation ist die Schaffung von Bewegungsangeboten – entsprechend bestehender Bedarfe in Zeiten von Einschränkungen durch Covid-19. Zur Auswahl standen: Fußball, Frisbee, Jonglage, Graffiti, Gruppenspiele, Slackline, etc. „kein Abseits! e.V.“ führte das Angebot unter entsprechenden Hygienevorschriften durch.

Weitere Infos zum Träger (externer Link)

Schönste Oasen unserer MieterInnen

Foto © Balkonwettbewerb

Was: Balkonwettbewerb
Wo: Quartiersübergreifend
Wann: Aug./Sept. 2020
Zielgruppe: Gesamte Nachbarschaft

Mit Blumen und Pflanzen gestalten, gießen, genießen und vielleicht sogar ernten – nie war der eigene Balkon oder die Grünfläche vor dem Haus so wertvoll wie im Corona-Sommer 2020. Daher sind viele MieterInnen unserem Aufruf gefolgt, und haben uns Fotos ihrer eigenen grünen Oasen geschickt. Die GewinnerInnen des Balkonwettbewerbs haben Gutscheine in einem Gesamtwert von 1.000 € für Pflanzgeschäfte in unmittelbarer Nähe ihres Wohnortes erhalten. So haben sich nicht nur die MietererInnen gefreut, sondern auch die lokalen Gewerbetreibenden wurden unterstützt und Berlin noch ein Stückchen grüner.

Stadtrallye

Foto © René Ring

Was: Stadtrallye
Wo: Quartier Quäkerstraße
Wann: Sommerferien 2020
Zielgruppe: Gesamte Nachbarschaft

In den Sommerferien 2020 konnten sich die BewohnerInnen im Quartier Quäkerstraße im Rahmen der Gewobag-Kiezrallye besonders kniffligen Herausforderungen stellen. Im Mittelpunkt der Rallye – für Groß und Klein – standen spannende Rätsel mit Kiezbezug sowie die Bewegung an der frischen Luft. Als Anreiz zur Teilnahme winkten neben dem Spaß in der Nachbarschaft Gewinne, wie Gesellschaftsspiele und Einkaufsgutscheine für lokale Geschäfte im Wert von ca. 400€. Unterstützt wurde diese Aktion vom Gewerbenetzwerk Reinickendorf. Der Andrang war groß und teilnehmenden MieterInnen begeistert:

„Die Kiezrallye hat uns großen Spaß gemacht und es war eine tolle Gelegenheit unseren Kiez genauer zu entdecken! Gerade in Corona- Zeiten war es eine schöne Abwechslung“, so der Kommentar einer Teilnehmerin.

Weitere Infos (externer Link)

Gewobag-Kiezkonzerte

Kiezkonzert mit Cloudy June am 03.07.2020 in Berlin, Deutschland. (Foto von Jan-Philipp Burmann/City-Press GmbH)

Was: KiezkünstlerInnen
Wo: sechs Gewobag Quartiere + Streubestand
Wann: Juli/Aug. 2020
Zielgruppe: SeniorInnen

Die Gewobag-Kiezkonzerte sind aus dem Pandemie-Sommer 2020 nicht wegzudenken: Zwischen Juni und August fanden in sieben Quartieren der Gewobag Konzerte und Feuershows statt – sein Zuhause musste dafür niemand verlassen. Ziel war es, die Menschen zu erreichen, die von der Pandemie besonders betroffen sind.

Besonderheit: Die vier verschiedenen KünstlerInnen, die bei den Kiezkonzerten vor allem für ältere AnwohnerInnen auftraten, sind selbst MieterInnen der Gewobag. Von der Schöneberger Bülowstraße bis in den Spektegrünzug in Spandau, boten sie den AnwohnerInnen kulturelle Abwechslung.  Das künstlerische Programm direkt vor dem Haus, bot nicht nur zahlreichen SeniorInnen eine unerwartete Überraschung, sondern unterstützte auch die Kulturschaffenden, die Corona bedingt in ihrer Arbeit eingeschränkt waren. Auch für die technische Ausstattung konnten wir einen Akteur aus einem unserer Quartiere – die KulturMarkt-Halle im Mühlenviertel – gewinnen.

Vielen Dank nochmal an alle UnterstützerInnen.

Weitere Infos (Link zum #sowohntberlin Artikel)

Erbeerpflanzen für MieterInnen

Foto © Claudia Fischer

Was: Erdbeerpflanzen
Wo: Quartier Ringslebenstraße
Wann: Juni 2020
Zielgruppe: SeniorInnen

Auch im Mai 2020 war Corona allgegenwärtig. Die SeniorInnen aus dem Mollnerweg im Quartier Ringslebenstraße waren gerade zu dieser Zeit sehr froh darüber, über Balkone zu verfügen. Wurde in den vergangenen Jahren scherzhaft vom Urlaub auf Balkonien berichtet, war im Corona- Sommer der Balkon für viele der Ort, der Erholung und Abwechslung versprach. Für noch mehr Grün, schenkte die Gewobag, gemeinsam mit der zuständigen Betreuerin der Gebäudedienstleistungsfirma „3B“ den älteren BewohnerInnen Erdbeerpflanzen. Vor dem Eingangsbereich wurde ein mit Erde befüllter Tontopf platziert, in der die Erdbeerpflanzen eingesetzt werden konnten. Für frischen Erdbeergenuss ist gesorgt.

Kiez-Kochbuch aus Nachbarschaftsprojekt

Foto © Konstantin Börner

Was: Kiez-Kochbuch
Wo: Quartier Tegel-Süd
Wann: 2019
Projektbeteiligte: Gewobag, Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg, Gewobag MieterInnen
Zielgruppe: Gesamte Nachbarschaft

Aus dem Nachbarschaftsprojekt „Miteinander im Kiez“ und den monatlichen Kochnachmittagen des Projekts ist ein Kiez-Kochbuch entstanden. Anhand von Fotos und leicht verständlichen Rezepten wurden 26 internationale Spezialitäten zum Nachkochen beschrieben. Die Rezepte stammen von Menschen aus dem Quartier Tegel-Süd. Auch sie kommen zu Wort und stellen sich und ihre Geschichten, Lieblingsorte im Wohngebiet oder die Herkunft ihrer Rezepte vor.

Weitere Infos